Corona-Pandemie: Jugendarbeit unter neuen Herausforderungen (Update)

coronavirus.jpg

 

Sehr geehrte Mitglieder des Kreisjugendringes!

Eine gefühlte Ewigkeit verfolgt uns nun schon die besondere Lebenssituation mit der Pandemie. Wir tragen Masken, halten Abstand - und doch sind wir einander näher gerückt. Wir haben nach Lösungen gesucht für unsere Arbeit, für den Umgang in der Familie und für die Solidarität untereinander. Mutig haben wir alle überlegt, wie wir trotzdem unseren Dienst am Kind und am Jugendlichen, an den Familien verrichten können. Beispielsweise wurden Jugendeinrichtungen wieder geöffnet und wir verstanden zu diesem Zeitpunkt die Sorgen und Nöte unserer jungen Klienten besser als vorher. In den Schulen sind die Sozialarbeiter*innen nicht nur Ansprechpartner der Schüler*innen, sondern mehr denn je auch die der Lehrer*innen und Eltern. Neue Projekte entstehen, damit wir alle lernen, achtsam miteinander umzugehen.

Das heißt auch: Demokratie muss sich entwickeln. Wir können nicht stehen bleiben bei dem, was vorher war. Wir müssen mehr denn je sehen können, damit nicht Verschwörer und Radikale diese schwierige Situation ausnutzen und den demokratischen Staat gefährden.

Wir sind weiter auf Ihrer Seite mit Angeboten für Veranstaltungen und natürlich auch für Gespräche, um Probleme klären zu können und Sorgen ernst zu nehmen.

Nutzen Sie unsere Projekte bei der "Partnerschaft für Demokratie", den Arbeitskreis Jugendsozialarbeit und weitere Angebote für unser gemeinsames Miteinander.

Petra Freimuth
Vorsitzende Kreisjugendring Vorpommern-Greifswald e.V.

 

Corona: Informationen der Behörden

Informationen zur Wiedereröffnung der Jugendarbeit

Stellungnahmen

 

Kreisjugendring Vorpommern-Greifswald e.V.

Haußmannstraße 12
17309 Pasewalk
Tel: 03973/210141
Fax: 03973/210394
eMail: info@kjr-vg.de

gefördert vom

BMFSFJ logo

© 2021 KREISJUGENDRING VORPOMMERN-GREIFSWALD E.V.. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Suchen